Die Resilienz des Teamcoachs und Zertifizierung

Modul 4: Self-Management & Certification

Im letzten Modul der Ausbildung nehmen wir besondere Herausforderungen unter die Lupe, die sich für Sie als TeamCoach ergeben können. Ob in der Phase der Auftragsklärung oder im Teamkontakt selbst, immer wieder ergeben sich Situationen, in denen der Prozess droht, aus dem Ruder zu laufen – sei es, weil Konflikte eskalieren, Vereinbarungen nicht eingehalten werden oder plötzlich ein Sündenbock gebraucht wird. Hier müssen Sie als TeamCoach sehr aufmerksam und bedacht agieren, um den Prozess weiter zielführend gestalten zu können oder auch um sich selbst gut zu schützen. In diesem Modul erhalten Sie wichtige Tipps im Umgang mit derartigen Situationen und erfahren, wie ein gutes Selbstmanagement Sie dabei unterstützen kann.

Als Teil der Zertifizierung werden in diesem Abschlussmodul die Fachgespräche zu den ausbildungsbegleitenden Teamcoachings der Teilnehmer durchgeführt.

Die Inhalte des Moduls im Einzelnen:

Vergiftete Rollenangebote und Rollenerwartungen an den TeamCoach: Die Erwartungen an Sie als TeamCoach sind vielfältig, oft überzogen und unrealistisch, manchmal sogar gefährlich. Ob das Team in Ihnen den Retter für eine scheinbar aussichtslose Situation sieht, den Spezialisten für Teamarbeit, der ja wissen muss, wie man besser miteinander umgeht oder vielleicht sogar den Sündenbock, falls durch das TeamCoaching nicht die erhofften Ziele erreicht werden - wichtig für Sie ist es, diese Angebote rechtzeitig zu identifizieren und einen für alle akzeptablem Weg zu finden, damit umzugehen. Allerdings werden diese Rollenangebote und die damit verbundenen Erwartungen des Teams, der Führungskraft oder der Stakeholder meist nicht offen ausgesprochen und zeigen sich manchmal erst im Laufe des Coachingprozesses. Die Abgrenzung muss dann oft spontan, deutlich aber dennoch wertschätzend und zielführend erfolgen, was nicht immer leicht ist. Wie Sie als TeamCoach in solchen Situationen souverän agieren, um nicht zum hilflosen Spielball der Prozessdynamik zu werden, wird Thema in diesem Modul sein.

Worst-Case-Szenarien: Nicht immer läuft das TeamCoaching reibungslos und in die gewünschte Richtung. Immer wieder mal passiert es, dass sich die Zielsetzung ändert und damit der geplante Ablauf nicht eingehalten werden kann. Oder das eigentliche Kernthema des Teams wird erst zum Ende hin deutlich, Sie wollen aber das Team nicht emotional aufgewühlt mit einer „unbearbeiteten Fragestellung“ zurücklassen. Als zukünftiger TeamCoach ist es wichtig, auch auf solche „Worst-Case“-Szenarien ausreichend vorbereitet zu sein und bereits im Vorfeld hilfreiche Strategien zur Hand zu haben, um dann bei Bedarf sicher darauf zugreifen zu können.

Selbstmanagement für den TeamCoach: Ein Team auf seinem Weg gut und erfolgreich zu begleiten ist eine schöne, aber auch herausfordernde Aufgabe. Ihre Aufmerksamkeit als TeamCoach muss zu jeder Zeit auf einem sehr hohen Niveau sein, damit Sie die Dynamiken im Team, die Beiträge der einzelnen und gleichzeitig das Ziel nicht aus den Augen verlieren. Vor allem wenn es schwierig wird, braucht das Team einen Begleiter, der Stabilität vermittelt, zuversichtlich auf das Teamgeschehen schaut und auch diese Situationen mit Wertschätzung und Empathie meistert. Wir erarbeiten erste Selbsthilfemaßnahmen, damit Sie als Coach diese innere Haltung entwickeln und pflegen, und damit bei Bedarf schnell wiederzufinden können.

STC-Zertifizierung: Ausbildungsbegleitend führen Sie einen TeamCoachingprozess durch. Als Teil der Zertifizierung erläutern Sie uns in einem Fachgespräch Ihre Gedanken zur schriftlichen Ausarbeitung zu diesem TeamCoaching und beantworten Fragen zu Ihrem Konzept und der Durchführung.

Backoffice Münchner Akademie für Business Coaching

Dunja Bezuk & Heike Vetter

Backoffice 


Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben senden Sie uns bitte einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

Tel.: +49 (89) 32210532

E-Mail: Schreiben Sie uns »

Folgen Sie uns:

 XING  Facebook Fanseite   Coaching Akademie München bei Twitter  Google Plus  E-Mail

Institutsmitglied im dvct

 (Deutscher Verband für Coaching und Training)

pic logo dvct deutscher verband fuer coaching und training

 

Zufriedene Teilnehmer